Agility ist eine Sportart die aus England kommt. Der Parcours besteht aus Sprüngen, Slalom, verschiedenen Tunneln und
Hindernissen mit Kontaktzonen, die zumindest mit einer Pfote des Hundes berührt werden müssen und vom Hund in
vorgegebener Reihenfolge zu nehmen sind.
Erst unmittelbar vor dem Wettkampf hat der Hundeführer die Möglichkeit, sich die jeweilige Folge des Parcours in einer
Begehung einzuprägen.
Der Hund wird ohne Leine und Halsband geführt.
Wichtig für die Übungen ist ein guter Gehorsam des Hundes.

 

In dieser Disziplin gilt es mit hohem Tempo, aber möglichst fehlerfrei den Parcours zu bewältigen.
Auch bei dieser Hundesportart kommt es sehr auf die Zusammenarbeit von Mensch und Hund an.
Bei einem gelungenen Lauf entscheiden Sekundenbruchteile über den Sieg.
Es wird in drei Größenklassen eingeteilt: small, medium, large
Auch hier gibt es verschiedene Schwierigkeitsklassen: A0, A1, A2, A3
Um in die nächsthöhere Klasse auf zu steigen gibt es jeweils bestimmte Voraussetzungen, die man sich erarbeiten und erfüllen
muss.

Ansprechpartnerin: Irene Barth

irenebarth(at)aol.com

0176 55911570

VdH Lorch